Login Register Reset Password

3Sat Live

< / > Add to Website
Add 3Sat Live to your website.
Name 3Sat
Kategorie Allgemeines
Land Deutschland

3sat3sat ist ein frei empfangbarer deutschsprachiger öffentlich-rechtlicher Fernsehsender. Es ist ein generalistischer Sender mit kulturellem Schwerpunkt und wird gemeinsam von öffentlich-rechtlichen Sendern aus Deutschland (ZDF, ARD), Österreich (ORF) und der Schweiz (SRG SSR) betrieben. Koordinierender Sender ist das ZDF, an dessen Mainzer Standort sich das Sendezentrum mit Studios für Eigenproduktionen befindet.

3sat wurde gegründet, um Kulturprogramme ursprünglich per Satellit auszustrahlen. Das Netzwerk wurde als kooperatives Netzwerk vom deutschen ZDF, dem österreichischen ORF und der schweizerischen SRG SSR (ehemals SRG SSR idée suisse) gegründet. 3sat begann am 1. Dezember 1984 mit der Ausstrahlung. Das ZDF führt die Genossenschaft, obwohl Entscheidungen im Konsens der Genossenschaftspartner getroffen werden.

1990 wurde der DFF, Fernsehsender der Deutschen Demokratischen Republik, kooperatives Mitglied von 3sat, und eine Namensänderung in 4sat wurde erwogen. Schließlich wurde beschlossen, den ursprünglichen 3sat-Namen beizubehalten. Die Mitgliedschaft der DFF bei 3sat wurde am 31.Dezember 1991 aufgelöst, da die DFF selbst gemäß dem Einigungsvertrag nicht mehr existierte.

Am 1. Dezember 1993 trat die ARD 3sat als Genossenschaftsmitglied bei. Es folgte die Gründung eines eigenen Satellitenkanals der ARD, Eins Plus. 3sat ist auf den europäischen Astra-Satelliten bei 19,2° Ost, im Kabelfernsehen und in Österreich und Deutschland im digitalen terrestrischen Fernsehen verfügbar.

Im Jahr 2003 war 3sat in 40 Millionen Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz und in 85,5 Millionen Haushalten in ganz Europa verfügbar. Seit Juni 2003 hat 3sat einen neuen On-Air-Look und ein neues Logo. Das Logo hat ein rotes Rechteck, das eine Zahl drei umgibt.

Im Jahr 2005 wurden 3sat und n-tv für die Ausstrahlung von Fernsehsendungen kritisiert, die von Hilfsorganisationen wie World Vision Deutschland und Christoffel Blindenmission finanziert wurden.

2008 erhielten die Programme nano und Kulturzeit ein neues On-Air-Erscheinungsbild und ein neues Design. Bei den "Eyes & Ears of Europe Awards" wurde das Design des Kulturzeit-Studios 2008 bei den Medientagen München mit dem ersten Preis in der Kategorie "Bestes Studiendesign" ausgezeichnet.

2009 hatte 3sat einen Marktanteil von 1,1% in Deutschland, 1,9% in Österreich und 1,2% in der Schweiz.

Infolge der Ausgaben des ZDF für die damals neue ZDFkultur endeten 2011 viele langjährige 3sat-Sendungen wie 3satbörse, Foyer, das Computer- und Internetmagazin neues, die Tiershow Arche Noah, das Rechtsmagazin Recht brisant, Vivo und andere.

Zum 1. April 2017 wurde die Direktion Europäische Satellitenprogramme, die für die Programme von 3sat und Arte zuständig war, aufgelöst. Sie wurde durch gemeinsame Redaktionen mit den anderen ZDF-Sendern ersetzt.

Kommentare

Sponsored Ads

Zufällige Kanäle

Neueste Kommentare